zurück zur Übersicht
Pressemeldungen | 24.02.2021

Sechster Rang für Pascal Ackermann auf der vierten Etappe der UAE Tour

Eine neue Chance für die Sprinter brachte die vierte Etappe der UAE Tour. Die 204 Kilometer hatten Start und Ziel in Al Marjan Island und waren völlig flach, allerdings wurde erwartet, dass auch heute der Wind eine Rolle spielen könnte. Obwohl es zu Beginn einige Attacken gab, konnte sich lange Zeit niemand absetzen. Auch Versuche das Feld zu teilen, blieben erfolglos. Erst nach rund 80 km setzte sich ein Duo vom Feld ab, das die Situation aber immer unter Kontrolle hatte. Schon 30 km vor dem Ziel waren die Ausreißer wieder gestellt und alles für einen Massensprint vorbereitet. BORA – hansgrohe zeigte sich früh geschlossen an der Spitze. An der Tausendmetermarke war noch Martin Laas bei Pascal Ackermann. Dieser zog den Sprint als erster an, wurde aber auf den letzten 50m noch überholt. Den Sieg holte am Ende S. Bennett. 

 

Ergebnisse

01 S. Bennett                     4:51:51

02 D. Dekker                      +0:00

03 C. Ewan                        +0:00

...

06 P. Ackermann                +0:00

 

Reaktionen im Ziel

„Eigentlich waren wir heute alle gut zusammen und früh genug an der Spitze. Vielleicht etwas zu früh, denn bei 1000m war nur mehr Martin bei mir. Der hat einen tollen Job gemacht, aber als ich das Gefühl hatte, dass das Tempo etwas runtergeht, bin ich losgefahren. Das war vielleicht auch etwas früh, denn am Ende bin ich damit nicht durchgekommen. Aber meine Beine sind gut, also mal sehen, was hier noch geht.“ – Pascal Ackermann

„Im Großen und Ganzen war das eine relativ einfache Etappe bis zum Finale. Am Ende gab es ein paar Engstellen und Richtungsänderungen, da musste man vorne sein. Die Jungs haben das gut umgesetzt. Im eigentlichen Lead-out waren wir dann aber etwas zu früh an der Spitze. Es ist immer schwierig, das richtige Timing zu finden, denn man ist auch schnell mal eingebaut, aber von vorne war der Weg heute einfach etwas zu weit.“ – Enrico Poitschke, sportlicher Leiter

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Pech für Peter Sagan im Sprintfinale der 7. Etappe des Giro d'Italia
BORA-hansgrohe im Finale von Massensturz aufgehalten
Jordi Meeus gewinnt die zweite Etappe der Tour de Hongrie im Sprint
Emanuel Buchmann wird 13. bei erster Bergankunft des Giro d'Italia und verbessert seine Position in der Gesamtwertung