zurück zur Übersicht
Pressemeldungen | 05.09.2021

Peter Sagan zum Abschluss der Benelux Tour auf Rang 10

Es dauerte heute lange, bis sich eine erste Spitzengruppe vom Feld absetzen konnte. BORA – hansgrohe hatte Daniel Oss vorne mit dabei, bis die ersten Favoriten aus dem Feld rund 60 km vor dem Ziel attackierten. Oss fiel zurück, Lukas Pöstlberger konnte zwischenzeitlich zur Spitze aufschließen, fiel aber wenig später ebenfalls zurück. Am Ende holte M. Mohoric den Etappensieg nach einem 30 Kilometer langen Solo. Peter Sagan zeigte sich immer wieder in der Verfolgergruppe aktiv, konnte am Ende aber nicht mehr in den Kampf um den Etappensieg eingreifen. Er erreichte heute den 10. Rang in der ersten größeren Verfolgergruppe. 

 

Ergebnisse 

01       M. Mohiric               03:50:50

02       S. Colbrelli               + 0:11

03       T. Dumoulin             + 0:15

10        P. Sagan                 +0:24

 

Von der Ziellinie

„Das war ein harter Tag, schnell von Beginn an. Ich habe alles versucht, aber um ehrlich zu sein, heute hatte ich nicht die besten Beine. Nach meiner Pause zeigt meine Form aber in die richtige Richtung. Und es war schön hier in Holland und Belgien vor so vielen Fans diese Woche Rennen zu fahren.“ – Peter Sagan

„Es war ein brutal schneller Start. In der ersten Stunde haben wir 55 Kilometer absolviert. Wir hatten Daniel vorne in einer starken Gruppe. Auf den Zielrunden wurde das Rennen aber dann richtig eröffnet. Auch Pösti war einmal vorne, konnte sich dort aber leider nicht halten. Am Ende war Peter in der Verfolgergruppe und hat es auch ein paar Mal versucht, allerdings erfolglos. Leider nicht der Sieg, den wir uns erhofft hatten, aber ich denke, wir sind auf einem guten Weg.“ – Jean-Pierre Heynderickx, sportlicher Leiter

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Abschluss des Cape Epic strahlen die Fahrer mit der Sonne um die Wette!
Nach einer unruhigen Nacht vom Defektpech verfolgt und dennoch jede Menge Spaß am vorletzten Tag des Cape Epic
Cape Epic Etappe 5 – Zwischen Rutschpartie und Liegestützen
Eine Überstellungsetappe beim Cape Epic bringt die Fahrer nach Slanghoek und von dort weiter ins Camp Richtung Cape Peninsula