zurück zur Übersicht
Team News | 18.06.2022

BORA – hansgrohe in Hitzeschlacht bei der Belgien-Rundfahrt geschlagen

Durch ungewöhnlich heiße Temperaturen war die vierte Etappe der Belgien-Rundfahrt heut noch schwerer, als das Profil ohnehin schon vermuten ließ. Leider kam BORA – hansgrohe mit diesen Umständen gar nicht zurecht und schon bei einer ersten ernsten Selektion rund 80 km vor dem Ziel schaffte keiner der Fahrer den Sprung in ein erstes Feld. Am Ende holte Q. Hermans den Sieg aus einer kleinen Gruppe, während alle BORA – hansgrohe Fahrer in der dritten Gruppe das Ziel erreichten. 

 

Ergebnisse

01       Q. Hermans                       4:19:40

02       M. Schmid                          + 0:00

03       T. Wellens                           + 0:04

 

Von der Ziellinie

“Wir wussten schon vor dem Start, dass das heute schwer für uns wird und das Rennen hat das dann auch bestätigt. Leider kam Jonas zu Sturz, als wegen Nasenbluten beim Rennarzt war und musste ins Krankenhaus. Soweit wir wissen, geht es ihm ganz gut, allerdings ist er auf das Gesicht gefallen und wir müssen noch klären, ob da nichts gebrochen ist.” – Torsten Schmidt, sportlicher Leiter

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Frederik Wandahl zum Abschluss der Sazka Tour auf Platz 8
Jai Hindley und Wilco Kelderman beenden die Vuelta a Burgos in den Top-10 der Gesamtwertung
BORA - hansgrohe bleibt bei der zweiten Bergankunft der Sazka Tour hinter den Erwartungen zurück
Fünfter Rang für Patrick Gamper nach einem Tag in der Fluchtgruppe bei der Burgos-Rundfahrt