zurück zur Übersicht
Pressemeldungen | 24.05.2019

BORA – hansgrohe belegt Platz drei bei Hammer Series Auftakt

Die „Hammer Series“ wurde heute in Norwegen mit dem „Hammer Climb“ - einem Bergrennen - gestartet. Die Fahrer hatten 84,5 km auf einem Rundkurs (8,9 km) mit dem Anstieg „Grisabakken“ vor sich. In jeder Runden konnten sie Punkte sammeln, doppelte Punkte in der dritten, sechsten und neunten Runde. Den Tagessieg sicherte sich die Mannschaft, welche die meisten Punkte sammeln konnte. In der ersten Runde konnte sich Oscar Gatto die volle Punktzahl für BORA – hansgrohe sichern, aber auch die zweite Runde ging an das deutsche Team, als Sam Bennett die Ziellinie am Anstieg als Erster überquerte. Der mehrfache Giro d’Italia Etappensieger Sam Bennett hielt sich in der Folge an der Spitze des Rennens und konnte auch auf den folgenden vier Runden die volle Punktzahl einfahren. Teamkollege Christoph Pfingsten brachte dem Team auf der achten Runde noch einmal 23 Punkte ein. In einem spannenden Finale konnte Andreas Schillinger noch 46 Punkte einfahren, dies bedeutete am Ende 869 Punkte für das deutsche Team. Diese Punkteanzahl brachte BORA – hansgrohe den dritten Platz zum Auftakt der Hammer Series. 

 

Ergebnis
01 Team Jumbo-Visma         1065 Punkte
02 Lotto-Soudal                    928 Punkte
03 BORA – hansgrohe          869 Punkte

 

Reaktionen im Ziel
„Wir haben uns als Team heute am Anstieg gut präsentiert. Als Oscar die erste Runde gewann, sah ich die Möglichkeit für mich. Die Beine fühlten sich gut an, daher habe ich weiter gemacht. Ich bin die Runden taktisch gefahren und wusste, dass ich die schnelleren Beine auf den letzten Metern hatte. Der kurze, steile Anstieg lag mir. Hoffen wir, dass meine Beine auch morgen gut sind.“ – Sam Bennett
 

„Ich denke, es war ein guter Start für uns. Dieses Jahr bestreiten wir zum ersten Mal die gesamte Serie. Die Jungs haben eine tolle Leistung gezeigt, vor allem Sam war die ersten sechs Runden nicht zu stoppen. Aber auch die anderen Fahrer konnten Punkte sammeln. Morgen steht das Sprint-Rennen auf dem Programm, mal sehen wie viele Punkte wir dort erreichen werden.“ – Steffen Radochla, sportlicher Leiter 
 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

hansgrohe verlängert Titelsponsoring mit BORA - hansgrohe bis 2021
BORA – hansgrohe startet mit Ötztal als neuem Partner in die Saison 2020
BORA – hansgrohe verstärkt Performance Team
Mit der Verpflichtung von Patrick Gamper vervollständigt BORA – hansgrohe seinen Kader für 2020