zurück zur Übersicht
U19 | 02.08.2021

Emil Herzog wird deutscher Meister im Einzelzeitfahren

Das Team Auto Eder hat seine Siegesserie auf deutschem Boden fortgesetzt und durch Emil Herzog den deutschen Meistertitel im Zeitfahren gewonnen. Luis-Joe Lührs sorgte als Vierter für ein weiteres Spitzenresultat. Zudem gewann man die Bundesliga-Teamwertung des Tages.

Die deutschen Meisterschaften im Einzelzeitfahren der Junioren versprachen von Beginn an große Spannung. Als Rennen im Rahmen der Rad-Bundesliga waren die Titelkämpfe offen, sodass auch Sportler anderer Nationen – wie etwa die Athleten aus den Reihen der luxemburgischen Nationalmannschaft – am Kampf gegen die Uhr teilnehmen konnten. Das Team Auto Eder ging mit vier Fahrern an den Start: Matteo Groß, Emil Herzog, Luis-Joe Lührs und Daniel Schrag.

Auf dem 19,2 Kilometer langen und wellig verlaufenden Kurs war es dabei vor allem Emil Herzog, der sein Können eindrucksvoll unter Beweis stellte: In 24:45 Minuten stellte er die Tagesbestzeit auf und verwies Mathieu Kockelmann aus Luxemburg mit 20 Sekunden Vorsprung auf Rang zwei. Pech hatte Auto-Eder-Fahrer Luis-Joe Lührs, der eigentlich Zweitschnellster geworden war, aufgrund des Überfahrens einer Streckenmarkierung allerdings eine Fünf-Sekunden-Zeitstrafe erhielt und so am Ende Platz vier (+ 22 Sekunden) belegte. Abgerundet wurde das gute Teamergebnis durch Matteo Groß auf Rang 13 (+ 45 Sekunden) und Daniel Schrag auf Rang 24 (+ 1:16 Minuten).

Neben dem deutschen Meistertitel konnte sich Herzog auch den Tages-Einzelsieg in der Rad-Bundesliga sowie den bayerischen Meistertitel im Zeitfahren sichern. Das Team Auto Eder gewann außerdem die Tagesteamwertung in der Rad-Bundesliga der Junioren. Das nächste Saisonziel ist für die junge Equipe aus Raubling nun das dreitägige belgische Etappenrennen Aubel-Thimister-Stavelot. Das Ziel bei der offiziell von der UCI klassifizierten Rundfahrt ist die Gesamtwertung.

Ergebnis

1 HERZOG, Emil (Team Auto Eder)   24:45 Minuten
2 KOCKELMANN, Mathieu (Luxemburg)  + 0:19
3 KÄRSTEN, Moritz (RSC Linden)   + 0:21
4 LÜHRS, Luis-Joe (Team Auto Eder)  + 0:22

Stimmen im Ziel

„Insgesamt können wir mit unserem Auftritt definitiv sehr zufrieden sein. Emil hat ein starkes Rennen gezeigt und verdient den Meistertitel gewonnen. Schade war natürlich die Zeitstrafe für Luis-Joe Lührs, aber es gehört auch zum Juniorenradsport, dass man aus solchen Fehlern lernt.“ – Florian Wallner, Sportlicher Leiter

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alexander Hajek gewinnt Finale der Rad-Bundesliga der Junioren – Luis-Joe Lührs wird Gesamtsieger
Luis-Joe Lührs wird zusammen mit der deutschen Nationalmannschaft Weltmeister
Fahrer des Team Auto Eder überzeugen beim Einsatz mit der Nationalmannschaft
Dominanter Auftritt in Belgien: Team Auto Eder mit Sieg in der Gesamtwertung und allen Sonderwertungen bei Aubel-Thimister-Stavelot