zurück zur Übersicht
Pressemeldungen | 31.03.2021

Dwars Door Vlaanderen doch mit BORA - hansgrohe

Nachdem in den vergangenen Tagen unterschiedliche Parteien für einen Start von BORA – hansgrohe bei Dwars Door Vlaanderen gekämpft hatten, gab heute Morgen das belgische Sportministerium grünes Licht für das deutsche WorldTeam.

„Das war für uns, aber auch für viele andere, die involviert waren, eine schwierige Situation. Uns ist bewusst, dass die Gesundheit, egal ob von einzelnen Sportlern oder einer Gesellschaft, immer an oberster Stelle stehen muss. Dennoch sollten Profis ihren Beruf ausüben können, wenn es keinen nachvollziehbaren Grund gibt, dies zu untersagen. Matthew Walls und die beiden K1 Kontakte sind natürlich weiter in Quarantäne. Alle anderen Fahrer und Staff wurden seit Samstag mehrfach negativ getestet (PCR) und heute offiziell von der Quarantäne befreit. Ich möchte mich bei allen Stellen, Flanders Classics (Thomas Van den Spiegel), Belgian Cycling, dem Covid Koordinator Dr. Hans Bekkers und Herrn Vizepräsidenten Ben Weyts, dem zuständigen für Sport in Flandern herzlich für ihre Hilfe bedanken. Der Einsatz, den alle zum Wohle unseres Sports gezeigt haben, ist nicht selbstverständlich.“ – Ralph Denk, Team Manager

BORA – hansgrohe Starter: Pascal Ackermann, Maciej Bodnar, Marcus Burghardt, Patrick Gamper, Jordi Meeus, Daniel Oss, Nils Politt.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Abschluss des Cape Epic strahlen die Fahrer mit der Sonne um die Wette!
Nach einer unruhigen Nacht vom Defektpech verfolgt und dennoch jede Menge Spaß am vorletzten Tag des Cape Epic
Cape Epic Etappe 5 – Zwischen Rutschpartie und Liegestützen
Eine Überstellungsetappe beim Cape Epic bringt die Fahrer nach Slanghoek und von dort weiter ins Camp Richtung Cape Peninsula