zurück zur Übersicht
Pressemeldungen | 28.07.2019

Tour der Rekorde für BORA – hansgrohe: Peter Sagan holt zum siebenten Mal Grün und Emanuel Buchmann Rang vier in der Gesamtwertung

Nach zwei Alpenetappen, die sicherlich in die Tour-Geschichte eingehen werden, rollte das Fahrerfeld heute traditionell in Richtung Champs-Élysées in Paris, bekannt als die Tour d’honneur. Der Start zur letzten Etappe erfolgte in Rambouillet, bevor nach zwei Bergwertungen der 4. Kategorie noch neun Runden auf der Prachtstraße von Paris zwischen dem Arc de Triomphe und dem Palais de Louvre zu absolvieren waren. Bei der vierten Zieldurchfahrt gab es den Zwischensprint des Tages, bevor es im Ziel zum letzten Mal Punkte für das Grüne Trikot gab. 

Wie erwartet, waren die ersten Kilometer ruhig, Fotografen konnten in Ruhe die Bilder der Teams und ihrer Stars machen. In Paris angekommen, setzte sich eine kleine Gruppe von Fahrern vom Feld ab. Das Hauptfeld hielt die Ausreißer jedoch an der kurzen Leine und stellte diese 12 km vor dem Ziel. 
Danach waren die Sprinterteams an der Reihe und reihten sich für ihre Sprinter ein. Auch BORA – hansgrohe formierte sich rund um Peter Sagan, der heute auf seinem neuen Specialized Venge, welches extra für ihn grün designed wurde, unterwegs war. In einem packenden Finale auf der Champs – Élysées rasten die Sprinter in Richtung Ziellinie. Nach drei Stunden im Sattel sprintete der Australier Caleb Ewan zu seinem dritten Tour-Erfolg. BORA – hansgrohe Sprinter Peter Sagan rollte auf Rang 10 über die Ziellinie und sicherte sich mit 68 Punkten Vorsprung die Punktewertung. 

Für BORA – hansgrohe geht mit dieser letzten Etappe auch eine Tour der Rekorde zu Ende. Peter Sagan geht mit dem Gewinn seines 7. Grünen Trikots in die Geschichte der Tour de France ein. Zudem holt man mit dem vierten Gesamtrang von Emanuel Buchmann die beste Platzierung bei einer Grand Tour in der noch jungen Teamgeschichte, und damit gleichzeitig das beste Ergebnis eines Deutschen seit 13 Jahren. 

 

Tagesergebnis
01 C. Ewan                   3:04:08
02 D Groenewegen         +0:00
03 N. Bonifazio               +0:00
10 P. Sagan                    +0:00

 

Gesamtklassement Tour de France 2019
01 E. Bernal                  82:57:00
02 G. Thomas               +1:11
03 S. Kruijswijk            +1:31
04 E. Buchmann           +1:56
05 J. Alaphilippe          +4:05
 

Reaktionen im Ziel
„Ich brauche sicher noch ein oder zwei Wochen, um wirklich zu realisieren was da in den letzten drei Wochen passiert ist. Unter den besten Fünf der Tour de France zu stehen, ist unglaublich. Ich habe immer daran geglaubt, dass vieles möglich ist, aber man darf sich bei der Tour einfach keinen Fehler erlauben. Das ist mir gelungen, auch wenn ich am Ende am Limit war. Der vierte Gesamtrang ist sicherlich das Optimum in diesem Jahr gewesen, denn Bernal, Thomas und Kruijswijk waren einfach noch ein bisschen stärker. Ich muss jetzt erst einmal ein wenig abschalten, runterkommen, um das alles genießen zu können. Und es würden mich freuen, wenn dieser Erfolg wieder mehr Kinder und Jugendliche motiviert mit Radsport zu beginnen, in einen Verein zu gehen. Außerdem möchte ich mich noch bei Ralph Denk und BORA – hansgrohe bedanken. Zusammen haben wir in den letzten Jahren sehr hart für diesen Erfolg gearbeitet. Heute können wir gemeinsam darauf anstoßen.“ – Emanuel Buchmann


„Das Grüne Trikot am Podium auf der Champs-Èlysées zu tragen ist ein Privileg und eine Ehre, vor allem mit dem Rekordergebnis sieben. Ich möchte mich bei dem gesamten Team, Management, Mitarbeiter, sportlichen Leitern und Fahrern bedanken, wir haben alle hart gearbeitet, um das zu erreichen. Wir hatten eine gute Tour de France und wir haben gezeigt, dass wir uns jedes Jahr verbessern und stärker werden. Jedoch wäre alles nicht möglich gewesen ohne die Unterstützung unserer Sponsoren, die immer an uns glauben und auch in schwierigen Zeiten zu uns standen. Und nun auch den Moment der Freude und Ruhm miterleben. Ich werde nun einige Tage frei machen und mich dann auf die kommenden Ziele der Saison vorbereiten.“– Peter Sagan


„Das war eine perfekte Tour für uns! Wir haben alle Ziele erreicht, Etappensieg, Grünes Trikot und die anvisierten Top Ten in der Gesamtwertung haben wir mit dem vierten Rang von Emanuel sogar übertroffen. Ich bin aus zweierlei Gründen heute besonders stolz auf das gesamte Team BORA – hansgrohe: erstens hat Peter Sagan sein siebentes Grüne Trikot gewonnen, ein Rekord für den wir das Umfeld zusammengestellt haben; und zweitens hat Emanuel den vierten Gesamtrang geholt, ein Fahrer der bei uns Profi geworden ist und den wir in den letzten Jahren behutsam entwickelt haben. Im Sprint und bei den Klassikern waren wir in den letzten Jahren schon top, in dieser Saison haben wir aber auch gezeigt, dass wir uns bei Rundfahrten enorm weiterentwickelt haben. Da war diese Tour der perfekte Beweis. Wir werden diesen Erfolg nun sicherlich etwas genießen, aber wir werden uns keinesfalls darauf ausruhen. Denn wir haben noch viel vor, und werden weiter alles tun, um uns zu verbessern. Ich hoffe auch, dass dieser Erfolg in Deutschland den Radsport wieder mehr in den Fokus der Öffentlichkeit rückt. Der Radsport hätte sich das verdient.“ – Ralph Denk, Team Manager

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

hansgrohe verlängert Titelsponsoring mit BORA - hansgrohe bis 2021
BORA – hansgrohe startet mit Ötztal als neuem Partner in die Saison 2020
BORA – hansgrohe verstärkt Performance Team
Mit der Verpflichtung von Patrick Gamper vervollständigt BORA – hansgrohe seinen Kader für 2020