zurück zur Übersicht
Pressemeldungen | 21.10.2018

Tour of Guangxi Finale mit zwei BORA – hansgrohe Sprinter auf dem Podium und Großschartner Zweiter im Gesamtklassement.

Die letzte Etappe und daher auch der letzte Renntag der Saison 2018, endete in einem erneuten Massensprint. Nach 169km raste das Hauptfeld im strömenden Regen dem Ziel in Guilin entgegen. 
Nach nur wenigen Kilometern setzte sich eine Gruppe von sechs Fahrern vom Peloton ab, schnell hatten sie eine Lücke von drei Minuten. Das Hauptfeld erhöhte vor dem Finale das Tempo und konnte die Ausreißer 10km vor dem Ziel stellen. BORA – hansgrohe zeigte erneut eine starke Teamvorstellung und brachte ihren Sprinter, den Deutschen Meister, in eine gute Position. In einem schnellen und erneut chaotischen Finale war F. Jakobsen auf den nassen Straßen der Schnellste und gewinnt die letzte Etappe der Saison vor
BORA – hansgrohe Sprinter Pascal Ackermann. Sein Teamkollege und Anfahrer Rudi Selig sprintet noch auf einen starken dritten Platz und rundet für BORA – hansgrohe das Doppel am Podium ab. Im Gesamtklassement beendet Felix Großschartner seine erste WorldTour Saison auf Platz 2 bei der Tour of Guangxi.

 

Ergebnis
01     F. Jakobsen         3:42:53
02     P. Ackermann       +0:00
03     R. Selig               +0:00          

 

Reaktionen im Ziel
„Es ist schön, die Saison am Podium bei einem WorldTour Rennen zu beenden. Vor allem für mich, war es doch meine erste WorldTour Saison. Das Team hat immer gut zusammengearbeitet, daher möchte ich mich bei meinen Teamkollegen bedanken. Heute wollten wir mit Pascal auf Etappenjagd gehen, leider hat es nicht ganz gereicht. Aber ich denke, mit zwei Fahrern am Podium können wir ganz zufrieden sein. Nun freue ich mich auf eine kleine Rennpause.“ – Felix Großschartner 

„Unser klares Ziel für heute war es, dass Felix seinen zweiten Platz in der Gesamtwertung behält. Wollten aber auch mit Pascal auf Etappensieg gehen, daher haben wir nach der Verpflegung für eine Tempoverschärfung gesorgt, um die Gruppe zu stellen. Das Team hat einen tollen Job erledigt, Peter und Erik waren immer wieder vorne vertreten. Leider hat es im Zielsprint nicht ganz gereicht, aber mit Platz 2 und 3 dürfen wir mehr als zufrieden sein. Kompliment an das ganze Team und Gratulation an Quick-Step, Jakobsen war heute einfach der Schnellere.“ – Christian Pömer, sportlicher Leiter 

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Pascal Ackermann sprintet auf Platz 2 und übernimmt das Sprinttrikot der Tour of Guangxi. 
Felix Großschartner belegt starken 2.Platz am Masha Nongla und klettert auf Platz 2 in der Gesamtwertung der Tour of Guangxi. 
Fabio Jacobsen schnappt Pascal Ackermann den Sieg in Nanning weg.
In strömendem Regen gewinnt Pascal Ackermann die zweite Etappe der Tour of Guangxi in Qinzhou.