zurück zur Übersicht
Pressemeldungen | 27.09.2017

BORA – hansgrohe schließt Kader für 2018 mit der Verpflichtung von Felix Großschartner.

Der österreichische Kletterspezialist ist der letzte Neuzugang beim deutschen WorldTeam und unterschreibt für zwei Jahre. Damit gehen in der kommenden Saison 27 Fahrer aus 10 Nationen, darunter 7 deutsche Profis, für BORA – hansgrohe an den Start.

„Wir beobachten den deutschsprachigen Raum immer besonders, und Felix steht schon länger auf unserer List. Ich freue mich, dass es jetzt noch geklappt hat ihn für 2018 an Board zu hohlen. Mit dem Etappensieg von Lukas Pöstlberger beim Giro und den Siegen bei der Österreichischen Meisterschaft, sowie bei Rund um Köln durch Gregor Mühlberger, haben unsere Österreicher dieses Jahr wichtige Siege eingefahren. Ich hoffe natürlich, dass auch Felix in der Zukunft dort anschließen kann.“ – Ralph Denk, Team Manager

„Ich bin unglaublich stolz in der nächsten Saison bei einem der besten Profi-Mannschaften der Welt fahren zu dürfen. Der Schritt in die WorldTour wird eine neue Herausforderung, darauf werde ich mich einstellen müssen. Auch die großen Namen wie Peter Sagan flößen einem schon Respekt ein, aber Gregor, Lukas und Patrick sind Freunde von mir, mit denen ich schon in Österreich in einer Mannschaft gefahren bin, das wird mir sicherlich helfen schnell ins Team zu finden. Ich möchte mich auch bei CCC bedanken. Sie gaben mir die Chance erste Toprennen zu fahren, diese Zeit war wichtig für meine Entwicklung.“ – Felix Großschartner

„In erster Linie erwarten wir uns, dass er mit dem gezeigten Leistungsvermögen ein sehr guter Helfer in den Bergen ist. Ich gehe davon aus, dass er durch bessere Strukturen, durch eine persönlichere Betreuung sowie durch die Zusammenarbeit mit Weltklassesportlern wie Peter Sagan und besonders Rafa Majka einen weiteren Entwicklungsschritt machen wird. Wenn ihm das gelingt, wird er sicher bei einigen Rennen seine eigenen Chancen bekommen.“ – Christian Pömer, sportlicher Leiter

 

BORA – hansgrohe 2018

Pascal Ackermann (Ger), Erik Baska (Svk), Cesare Benedetti (Ita), Sam Bennett (Irl), Maciej Bodnar (Pol), Emanuel Buchmann (Ger), Marcus Burghardt (Ger), Davide Formolo (Ita), Felix Großschartner (Aut), Peter Kennaugh (Gbr), Michael Kolar (Svk), Patrick Konrad (Aut), Leopold König (Cze), Rafal Majka (Pol), Jay McCarthy (Aus), Gregor Mühlberger (Aut), Daniel Oss (Ita), Matteo Pelucchi (Ita), Christoph Pfingsten (Ger), Pawel Poljanksi (Pol), Lukas Pöstlberger (Aut), Juraj Sagan (Svk), Peter Sagan (Svk), Alex Saramotins (Lat), Andreas Schillinger (Ger), Michael Schwarzmann (Ger), Rüdiger Selig (Ger).

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Pascal Ackermann wird Dritter auf der vierten Etappe der UAE Tour
Rafal Majka und Patrick Konrad landen bei erster Bergankunft der UAE Tour 2020 auf den Plätzen fünf und sieben
Max Schachmann Zweiter in der Gesamtwertung bei der Volta ao Algarve
BORA-hansgrohe Fahrer nach schwieriger zweiter Etappe bei der UAE Tour in der Gesamtwertung weiter auf Schlagdistanz