zurück zur Übersicht
U19 | 31.05.2021

Nächster Doppelsieg: Team Auto Eder dominiert Konkurrenz in den französischen Alpen

Beim französischen Eintagesrennen Classique des Alpes Juniors beweisen die Fahrer des Team Auto Eder erneut ihre erstklassige Form und feiern einen Doppelsieg. Cian Uijtdebroeks gewinnt mit fast fünf Minuten Vorsprung als Solist vor seinem Teamkollegen Luis-Joe Lührs.

Das Classique des Alpes ist eines der bekanntesten Eintagesrennen in Frankreich und fester Bestandteil des internationalen Junioren-Rennkalenders. Es kam daher nicht überraschend, dass sich am Start des am Samstag rund 50 Kilometer östlich von Lyon ausgetragenen Klassikers ganze 25 Mannschaften aus ganz Europa versammelten. Das Team Auto Eder zählte als Junioren-Team der WorldTour-Mannschaft BORA-hansgrohe dabei von Beginn an zu den Favoriten, genauso wie die französische Equipe Ag2r, die ebenso einen Rennstall in der WorldTour betreibt.

Mit 128 Kilometern Länge und fünf schweren Anstiegen präsentierte sich das Rennen in den französischen Alpen gewohnt anspruchsvoll, weshalb vor allem die bergstarken Fahrer Cian Uijtdebroeks und Luis-Joe Lührs eine tragende Rolle in der Teamtaktik der deutschen Mannschaft spielten. Lührs konnte sich hierbei bereits in der flachen ersten Rennhälfte in einer zehnköpfigen Ausreißergruppe platzieren, auch der Auto-Eder-Fahrer Benjamin Eckerstorfer war Teil dieser Spitzengruppe, die mit 4:30 Minuten Vorsprung den ersten von fünf Bergen in der zweiten Rennhälfte in Angriff nahm.

Lührs spielte nun seine Qualitäten am Berg perfekt aus und setzte sich als Solist an die Spitze des Rennens. Dahinter attackierte in der Zwischenzeit Cian Uijtdebroeks aus dem Hauptfeld heraus, der fortan die Verfolgung der Spitzenreiter aufnahm und nach und nach alle Konkurrenten ein- und überholte. Am vorletzten Berg schloss das belgische Talent schließlich auch zu Lührs auf und überholte ihn, sodass die beiden Auto-Eder-Fahrer letztlich einem ungefährdeten Doppelsieg entgegenfuhren. Am Ende triumphierte Uijtdebroeks mit 4:46 Minuten Vorsprung vor seinem Teamkollegen Lührs und stellte damit erneut sein herausragendes Talent unter Beweis. 

Abgerundet wurde das starke Resultat des Team Auto Eder durch Alexander Hajek auf Platz sechs. Neben dem Doppelsieg sicherte sich das U19-Team des WorldTour-Teams BORA-hansgrohe auch die Tagesbergwertung (gewonnen durch Luis-Joe Lührs), auch die Mannschaftswertung ging an die Mannschaft aus Oberbayern. Das nächste Rennen werden die Auto-Eder-Fahrer am kommenden Sonntag im schweizerischen Gippingen bestreiten. 

Ergebnis

1     UIJTDEBROEKS Cian        3:27:13 Stunden
2     LÜHRS Luis-Joe        + 4:46 Minuten
3     MARTINEZ Lenny        + 6:06

6     HAJEK Alexander        + 8:30

13     SCHRETTL Marco        + 10:24

Stimmen im Ziel

„Das Rennen war sehr wichtig für mich, weil es im Junioren-Bereich nicht so viele Rennen für Bergfahrer gibt. Dementsprechend gut hatte ich mich vorbereitet. Am ersten Berg habe ich dann gemerkt, dass die Konkurrenz schon am Limit war, sodass ich die Gelegenheit für eine Attacke genutzt habe. Ich hatte sofort etwas Vorsprung, also habe ich von da an alles gegeben. Am Ende konnten Luis-Joe und ich einen Doppelsieg feiern, was das Rennen zu einem ganz besonderen Erlebnis gemacht hat. Das war sicherlich eines der Highlights meiner bisherigen Karriere.“ – Cian Uijtdebroeks

„Das Ziel war, zwei unserer Fahrer in einer frühen Ausreißergruppe zu platzieren und später das Rennen in den Bergen zu unseren Gunsten zu entscheiden. Cians Attacke für das Finale kam aufgrund des großen Vorsprungs der Ausreißergruppe sehr früh – das war so nicht geplant. Umso schöner war es zu sehen, dass trotzdem alles perfekt für uns aufgegangen ist. Wir konnten definitiv zeigen, dass wir eines der besten Teams Europas sind und sind dementsprechend gespannt auf die nächsten Rennen.“ – Christian Schrot, Sportlicher Leiter

Foto: William CANNARELLA

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Team Auto Eder unter den Besten bei der Oberösterreich-Juniorenrundfahrt
Siegreiches Wochenende: Nationale Meistertitel für Team Auto Eder in Österreich und Belgien
Team Auto Eder präsentiert sich bei der Tour de France der Junioren in Topform
Team Auto Eder holt Silber und Bronze bei deutschen Straßenmeisterschaften