zurück zur Übersicht
U19 | 04.06.2019

Team Auto Eder Bayern gelingt Doppelsieg bei den Bayerischen Meisterschaften - Kriterium  

Das erste Juniwochenende stand ganz im Zeichen der Bayerischen Meisterschaften. Die Fahrer aus Raubling zeigten sich immer wieder aktiv vorne und so gelang es dem Team Auto Eder Bayern einen Doppelsieg mit Hornstein und Betzinger einzufahren. 
 

Nach dem Zeitfahren am Samstag stand am Sonntag die Meisterschaft in der Disziplin Kriterium auf dem Programm. Die Team Auto Eder Bayern Fahrer Betzinger, Hornstein, Pierza, von Stetten und Zurawski waren an den Start gegangen, um die Medaillen gegenüber der bayerischen Konkurrenz unter sich auszumachen. 
Gleich nach dem Start, bei sommerlichen Temperaturen, nahmen vor allem Betzinger und von Stetten das Zepter in die Hand und fuhren aktiv an der Spitze des Feldes. 
 
Im Sprint um die erste Wertung konnte sich Tobias Hornstein gegen Klaus Betzinger durchsetzen. Für das gesamte Team ein eigenartiges Gefühl, die Ellenbogen gegen vermeintliche Teamkollegen auszufahren. Der Ehrgeiz war jedoch weiterhin groß, sodass sich Hornstein und Betzinger aber auch Pierza im Sprint Punkte sichern konnten. Zurawski und von Stetten versuchten in der Zwischenzeit ihr Glück in der Flucht. Einige Attacken ließen das Feld auseinanderfallen, doch meist zwei bis drei Runden später war das Feld wieder geschlossen. Ihre aktive Fahrweise sollte heute nicht belohnt werden. So bildete sich 5 Runden vor Schluss ein Ausreißer-Duo, in der Zurawski vertreten war. Kurz darauf versuchte Tobias Hornstein aufzuschließen, doch durch die Arbeit von Betzinger an der Spitze des Feldes kam es zum finalen Showdown in der Schlusswertung. Hier behielt Tobias Hornstein das gute Ende für sich und konnte sich seinen ersten bayerischen Meistertitel vor Teamkollege klaus Betzinger sichern.
 
„Ich bin sehr glücklich über diesen Sieg, doch leider mussten wir in verschiedenen Trikots starten. Ich hätte gern für das Team gewonnen. Dennoch nehmen wir viel aus diesem Rennen mit und freuen und alle auf die Meisterschaft in zwei Wochen.“–Tobias Hornstein
 
„Es war ein gutes Rennen. Wir alle waren aktiv vorne dabei. Das Rennen war von Anfang an schnell, das hielt uns aber nicht von Attacken ab. Ich konnte mich viel vorne zeigen und mich oft in den Punkten platzieren.“– Klaus Betzinger 

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Team Auto Eder Bayern fährt auf Rang 2 beim Mannschaftszeitfahren in Gentin während Hornstein Platz 6 in Leutkirch belegt 
Team Auto Eder Bayern Fahrer für das Nationalteam beim GP Rüebliland und Giro Della Lunigiana im Einsatz
Marco Brenner sichert sich bei 2 Giorni Ciclistica Internazionale di Vertova die Nachwuchswertung
Marco Brenner sprintet auf Rang 5 bei der Junioren Europameisterschaft in Alkmaar