zurück zur Übersicht
U19 | 13.05.2019

Erik Weggenmann sprintet auf Platz 3 nach einem langen Tag in der Fluchtgruppe des Tages.

Der bayerische Fahrer Erik Weggenmann konnte sich beim Eintagesrennen „Rund um Keltern“, nach einem langen Tag in der Fluchtgruppe, den dritten Platz sichern. 
 

Am gestrigen Sonntag bestritt Erik Weggenmann das Radrennen „Rund um Keltern“. Das Rennen wies 10 Runden zu á 6 km auf einem selektiven Rundkurs auf. Nach einem verhaltenen Start, konnten sich fünf Fahrer, inklusive Team Auto Eder Bayern Fahrer Erik Weggenmann, in der dritten Runde vom Feld absetzen. Schnell hatte das Quintett einen Vorsprung von zwei Minuten. Die Fluchtgruppe konnte sich bis ins Ziel halten, trotz einiger Attacken im Schlussanstieg. In einem harten Zielsprint konnte sich Team Auto Eder Bayern Fahrer Erik Weggenmann den dritten Platz sichern. 
 
„Ich bin insgesamt mit meiner heutigen Leistung sehr zufrieden. Bergauf war schon ein harter Kampf, da immer wieder Attacken gesetzt wurden, dennoch gelang es mir, aufs Podium zu sprinten. Nun freue ich mich auf die nächsten Rennen.“– Erik Weggenmann

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Starker Auftritt in der Schweiz: Marco Brenner wird Sechster bei Cross-WM
Marco Brenner ist deutscher Crossmeister
Der 17-jährige Augsburger sicherte sich den Titel nach furioser Aufholjagd
mehr erfahren
Team Auto Eder Bayern: Saisonvorbereitung im Schnee
Bericht vom Langlauf-Trainingslager im Ötztal
mehr erfahren
Team Auto Eder Bayern 2020 offiziell vorgestellt
WM-Medaillen, nationale Meisterschaften und Rad-Bundesliga als Ziele
mehr erfahren